Loading...

Noch bis 20. Juli 2018: Start?Zuschuss! Förderung

Noch bis 20. Juli 2018 läuft die aktuelle Antragsfrist für Bewerbungen im Förderprogramm „Start?Zuschuss!“. Der Freistaat Bayern fördert Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung. Die Zuwendung wird für Miete und Personal, Markteinführung des Produkts sowie Forschung und Entwicklung in einer Höhe von 50%, jedoch max. 36.000 € auf ein Jahr, gewährt. Die nächste Antragsmöglichkeit gibts dann erst wieder im November diesen Jahres. Detaillierte Informationen zum Förderprogramm sind unter https://www.gruenderland.bayern/finanzierung-foerderung/startzuschuss/ zu finden.

Release des offenen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks gnyyzn.io

Ein weiteres Startup im LINKWORK ist brinx.me

brinx.me ist eine Vermittlungsplattform für extrem schnelle, günstige und dabei umweltschonende Transporte. Das Prinzip dabei ist, vorhandene Fahrten zu nutzen. Es werden sozusagen die Waren einfach mitgegeben. Das hört sich sehr simpel an, ist am Ende aber doch sehr komplex! Machen wir mal ein konkretes Beispiel: Die Firma XY beliefert Sondermaschinenbauer. Und wie immer treten unerwartete Änderungen auf, für die kurzfristig weitere Bauteile benötigt werden. Auf der anderen Seite fährt Lukas M. von seiner Frühschicht nach Hause und hätte in seinem Kofferraum Platz für die dringend benötigten Bauteile der Fa. XY. Da Lukas seine Schichtzeiten, Strecke und Fahrzeug einmalig bei brinx.me hinterlegt hat wird er als passender Fahrer dafür ausgewählt und angefragt. Die Vermittlung ist somit erst mal fertig.

Bei der Abholung der Ware identifiziert sich Lukas mit seinem Führerschein und erhält somit die zu transportierenden Gegenstände. Da brinx.me die Berechnung seines Kofferraums durchgeführt hat passt auch alles rein. Auf seinem Weg nach Hause liefert er die Waren ab. Der Versender hatte die Waren über brinx.me versichert so dass auch bei einem Unfall der bei sonstigen Problemen kein finanzielles Risiko an Lukas hängen bleibt. Da Firmen eine Rechnung benötigen wird diese automatisch mit den Daten von Lukas an den Versender gesendet. Das Projekt ist in seiner Funktion und automatisierung absolut einzigartig. Es gibt am Markt zwar ähnliche Systeme aber keines hat annähernd diesen Umfang und Automatisierungsgrad und damit auch die Einfachheit. Umgesetzt wurde das Projekt von Walter, Matthias und Sebastian Hatzl (Sebastian und Matthias führen das Unternehmen IndivCoding im Linkwork). Dabei wurde wirklich alles bis ins letzte Detail in Eigenarbeit erstellt, designt und programmiert. Walter Hatzl hatte die Idee, kümmert sich um den Markt, Zielgruppen und den rechtlichen Hintergrund.

Mehr erfahren:

https://brinx.me
LINK.Wurst

LINK.Wurst

Heute hieß es wieder Lecker LINK-Wurst!
Zum Einläuten der Vorweihnachtszeit gab es heute Mittag eine gemütliche Runde mit Würstl und Brezn.

Landkreis Bürgermeister zu Besuch im LINKWORK

Kaum eine Branche erlebt ist derzeit im Wandel wie die Informationstechnologie. Aber auch kaum eine Branche ist örtlich so unabhängig und flexibel mit ihrer Arbeit – ein großes Potenzial vor allem für ländliche Gemeinden, um Gründer aus dem IT-Bereich für sich zu gewinnen. Wie dies funktionieren kann, zeigt das Unternehmerzentrum LINKWORK der Stadt Landshut, bei dem sich zahlreiche Bürgermeister informiert haben.

Den ganzen Artikel können Sie auf der Webseite des Wochenblatts nachlesen.

http://www.wochenblatt.de/news-stream/landshut/artikel/213799/digitale-gruender-in-die-gemeinden-locken

Businessplan Wettbewerb: ideenReich 2018

Ab sofort läuft wieder der Businessplan Wettbewerb ideenReich 2018 mit dem Geschäftsmodelle mit Hilfe von Experten-Feedback professionell weiterentwickelt werden können und sich spannende Gewinnmöglichkeiten ergeben. Die Einreichfrist läuft bis 22.01.2018. Alle weiteren Informationen und die Anmeldung sind zu finden unter www.baystartup.de.

Ab heute: Start?Zuschuss! Förderung

Ab heute können bis 12.01.2018 wieder Bewerbungen für das Förderprogramm „Start?Zuschuss!“ eingereicht werden. Der Freistaat Bayern fördert Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung. Die Zuwendung wird für Miete und Personal, Markteinführung des Produkts sowie Forschung und Entwicklung in einer Höhe von 50%, jedoch max. 36.000 € auf ein Jahr, gewährt. Detaillierte Informationen zum Förderprogramm sind unter https://www.gruenderland.bayern/finanzierung-foerderung/startzuschuss/ zu finden.

Start-Up-Serie: IndivCoding Landshuter Zeitung

Start-Up-Serie: IndivCoding

In Landshut und der Region soll sich eine Gründerszene entwickeln. Im Rahmen einer Serie hat die Landshuter Zeitung Gründer im Raum Landshut besucht und sie genau unter die Lupe genommen.

Vorankündigung: Nächste Runde im Förderprogramm „Start?Zuschuss!“

Der Freistaat Bayern fördert Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung. Die Zuwendung wird für Miete und Personal, Markteinführung des Produkts sowie Forschung und Entwicklung in einer Höhe von 50%, jedoch max. 36.000 € auf ein Jahr, gewährt. In der neuen Bewerbungsrunde können zwischen 13.11.2017 und 12.01.2018 elektronische Bewerbungen eingereicht werden. Detaillierte Informationen zum Förderprogramm sind unter https://www.gruenderland.bayern/finanzierung-foerderung/startzuschuss/ zu finden.

Mehr erfahren
Start-Up-Serie: Ritter Mobil

Start-Up-Serie: Ritter Mobile

In Landshut und der Region soll sich eine Gründerszene entwickeln. Im Rahmen einer Serie hat die Landshuter Zeitung Gründer im Raum Landshut besucht und sie genau unter die Lupe genommen.

Start-Up-Serie: Campudus

Start-Up-Serie: Campudus

In Landshut und der Region soll sich eine Gründerszene entwickeln. Im Rahmen einer Serie hat die Landshuter Zeitung Gründer im Raum Landshut besucht und sie genau unter die Lupe genommen. Als ehemalige LINKWORK’er stellen wir natürlich auch Campudus vor.

Digitalbonus Bayern

Im Förderprogramm „Digitalbonus Bayern können ab 01.08.2017 wieder Anträge gestellt werden. Nähere Infos dazu unter:

www.digitalbonus.bayern/
Release des offenen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks gnyyzn.io

Release des offenen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks gnyyzn.io

Am 1. April war es soweit: Die monatelange Arbeit hat sich gelohnt, der Schalter wurde umgelegt und der erste Baustein der Internetplattform gnyyzn.io, die Open Innovation Area, ist seit diesem Zeitpunkt online. gnyyzn.io bietet insbesondere Studenten, Startups und KMUs die Möglichkeit, ihre Ideen, Produkte und Forschungsarbeiten schon in frühen Phasen vorzustellen, um dafür hilfreiche Rückmeldungen zu erhalten und branchenübergreifend Partner zu finden, mit deren Hilfe auch aufwendige Projekte gemeinsam verwirklicht werden können. gnyyzn.io ist das erste eigene Produkt der yoleco GmbH aus Landshut und wird im LINKWORK entwickelt und betrieben.

https://gnyyzn.io

Start?Zuschuss! Förderung

Der Freistaat Bayern fördert mit dem Programm „Start?Zuschuss!“ Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung. Die Zuwendung wird für Miete und Personal, Markteinführung des Produkts sowie Forschung und Entwicklung in einer Höhe von 50%, jedoch max. 36.000 € auf ein Jahr, gewährt. Bewerbungen können bis 04.07.2017 online eingereicht werden. Weitere Informationen zum Förderprogramm und der Link zum Bewerbungsformular sind unter www.gruenderland.bayern/finanzierung-foerderung/startzuschuss/ zu finden.

© 2018 LINKWORK | Landshuter Innovations- und Kompetenzzentrum. Impressum